STIEGL-BIERWIRT DES JAHRES 2018

Ausflüge

Ausflüge in der Steiermark, Burgenland und Wien

Im Schwarzen Adler sind die Experten für wunderschöne Ausflüge zu Hause. Wir organisieren für Sie unvergessliche Reisen und übernehmen die Reiseleitung für Wien, das Burgenland und die Steiermark. Reiseziele und Besichtigungen wählen wir genau nach Ihren Wünschen.

Wunderschöne Ausflüge aufs Land oder in die Stadt

Ihr Reiseleiter ist gleichzeitig der Wirt im Schwarzen Adler. Er weiß, wie er für Gäste ein angenehmes Klima schaffen und für gute Unterhaltung sorgen kann. 

Kontakt

Rufen Sie uns an, wir organisieren Ausflüge für Sie und für Reisegruppen gerne persönlich. 


 +43 3339/22510-0

Ganztagesausflüge

  • Landeshauptstadt Graz

    Landeshauptstadt der Steiermark & europäische Kulturhauptstadt
    Am Vormittag besuchen wir mit einer geprüften Reiseleiterin die Altstadt. Sie sehen den Dom, die doppelseitige Wendeltreppe, den Glockenspielplatz, Hinterhöfe vom alten Graz sowie die Murinsel und das Kunsthaus. Eine Fahrt mit dem Schrägaufzug auf den Schlossberg ist immer eine Reise wert. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
    Ausflugskilometer: 180 km

  • Bundeshauptstadt Wien

    Bundeshauptstadt Wien mit Schloss Schönbrunn
    Vormittags besuchen wir das Schloss Schönbrunn und
    Erleben eine Imperial-Tour. Nun geht es ins Zentrum,
    dort machen wir einen Spaziergang vom Stephansdom über den Graben zur Staatsoper. Beim Hundertwasserhaus sehen wir die überaus schmucke Wohnanlage und den Abschluss machen wir im Wurstelprater. Der Nachmittag ist zur freien
    Verfügung. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit einem Fiaker zu fahren, einen Kaffee im Sacher zu trinken oder auf der Einkaufsstraße zu bummeln. Je nach Bedarf kann das Wien-Programm auch geändert werden und Sehenswürdigkeiten wie die Staatsoper, das Kunsthistorische Museum oder Spanische Hofreitschule besichtigt werden. Je nach Programm gibt es einen fixen Ausflugspreis.
    Ausflugskilometer: 220 km

  • Neusiedler See

    Eisenstadt mit dem Schloss Esterházy, Schifffahrt auf den Neusiedler See
    Nach dem kräftigen Frühstück besuchen wir das Schloss Esterházy. Bei der Führung erfahren wir viel über das Wirken des bekanten Musikers Joseph Haydn. Im Haydnsaal sehen und hören wir einige Musikstücke des bedeutenden Musikers der Wiener Klassik. Anschließendes Mittagessen am Neusiedler See. Nun holt uns die Kutsche ab und wir machen eine Fahrt durch die Weingärten von Rust nach Mörbisch. Die Schifffahrt am Neusiedler See führt uns zum Grenzpunkt am Nationalpark vorbei und durch den Schilfgürtel wieder zurück zur Anlegestelle. Als Abschluss des schönen Burgenlandtages gibt es noch eine Weinverkostung bei einem Winzer.
    Ausflugskilometer: 220 km

  • Steirische Apfelstraße - Traktorgaudi

    Steirische Apfelstraße mit Traktorgaudi
    Am Vormittag fahren wir in die Anlagen von Puch und machen eine kleine Wanderung durch die Apfelplantagen. Möglichkeit zu Mittagessen in Puch. Mit einem "Wetten, dass ...?"-Traktor fahren wir über die Hügel der Oststeiermark. Ein Apfelbauer gibt uns Einblick in seine Pressanlage und so verkosten wir die Äpfel im rohen, gepressten und destillierten Zustand. Möglichkeit zum Kauf von Apfelprodukten, bevor wir zum Hotel zurückkommen.
    Ausflugskilometer: 120 km

  • Bundesgestüt Piber und Graz

    Bundesgestüt Piber - die Lipizzaner, anschließend Besuch der Landeshauptstadt Graz
    Am Vormittag Besuch des Bundesgestüts Piber. Wir sehen, wie die Pferde dressiert und zugeritten werden, besuchen die Mutterstuten mit ihren Jungtieren, sehen am Areal auch die Kutschen und im Videoraum einen Film von der Sommeralm der Lipizzaner. Möglichkeit zum Mittagessen in Graz. Nachmittag Kurzführung durch die Altstadt: Herrengasse, Glockenspielplatz Hinterhöfe, K & K-Hofbäckerei, Dom und die doppelseitige Wendeltreppe. Anschließend individuelle Möglichkeit, auf den Schlossberg zu fahren oder in der Herrengasse auf Shoppingtour zu gehen.

    Ausflugskilometer: 240 km

  • Südliches Burgenland mit Therme Bad Blumau

    Hundertjährige Weinkeller in Heiligenbrunn und Bad Blumau
    Diese Fahrt führt uns ins südliche Burgenland. Der Ortsname „Heiligenbrunn“ bezieht sich auf die dortige Ulrichsquelle, hier kosten wir das Wasser, dem eine heilende Wirkung für die Augen nachgesagt wird. Den Uhudler-Wein, der nach Walderdbeeren schmeckt, verkosten wir in einer Buschenschank, das Mittagessen findet ebenfalls dort statt. Am Nachmittag besuchen wir die Therme Bad Blumau und machen dort eine kleine Runde. Im Ausstellungsraum wird Ihnen das 37,5 ha große Areal erklärt. Dann ist es Zeit für Kaffee und Kuchen.
    Ausflugskilometer:70 km

  • Haus der Musik – Almenlandwanderung

    Haus der Musik – Wanderung im größten Almengebiet Europas
    Am Vormittag besuchen wir das Haus der Musik in Gasen, dort, wo die "Stoakogler" zu Hause sind. Eine Führung gibt uns Einblick in das Leben und Wirken der Stoanis. Sollten unsere Musikanten zu Hause sein, werden sie uns natürlich ein Begrüßungsständchen spielen. Über die Reichenau geht eine Russenstraße hoch zum größten zusammenhängenden Almengebiet Europas. Möglichkeit zum Mittagessen in der Latschenhütte. Dort, wo sich das Hochmoor in die Landschaft fügt, machen wir eine Wanderung. Für gute Geher gibt es auch die Möglichkeit einer Gipfelbesteigung.
    Ausflugskilometer: 110 km

  • Naturpark Pöllauer Tal mit steirischer Blumenstraße

    Naturpark Pöllauer Tal, steirische Blumenstraße
    Vormittags besuchen wir den kleinen Dom von Rom, erleben eine kleine Führung im Ort und durch den Rosengarten im Schlosspark. Weiters besuchen wir die einzigartige Ölmühle Fandler mit der Möglichkeit, von 17 kaltgepressten pflanzlichen Ölen zu kosten. Kernöl ist ja das "Schwarze Gold" der Steiermark.
    Am Pöllauberg haben wir das schönste Blumendorf  Europas 1986 und die Wallfahrtskirche zu besichtigen, bevor wir am Nachmittag über die Blumenstraße (Wenigzell und St. Jacob ) zu den Wasserspielen nach Waldbach kommen. Alles, was sich dort bewegt, wird mit reiner Wasserkraft angetrieben. 120 000 Liter Wasser mit 6 Turbinen sorgen für die Unterhaltung der Gäste.
    Ausflugskilometer: 90 km

  • Bucklige Welt mit Edelsteinschleiferei

    Bucklige Welt – Bernstein und Bad Tatzmannsdorf
    Nach dem kräftigen Frühstück fahren wir über den
    Rücken der Berge „Hochneukirchen und Gschaid“
    in die Bucklige Welt nach Bernstein und schauen
    dem Meister über die Schulter, der den "Edelserpentin" zu wunderschönen Ziergegenständen, Vasen und Schmuck verarbeitet. Im Geschäft bekommen wir als Andenken noch einen Glücksstein mit auf unsere Reise. Am Nachmittag besuchen wir das Freilichtmuseum der Burgenländischen Baukultur und sehen dort strohgedeckte Bauernhäuser, einen Brunnen, ein Streckgebäude, mehrere Keuschen und Kellerstöckel mit Baumpresse. Über Pinkafeld geht unsere Reise heute zurück.
    Ausflugskilometer: 60 km

  • Schloss Herberstein mit Tierpark und Stubenbergsee

    Schloss Herberstein mit Tierpark und Schifffahrt am Stubenbergsee
    Diesen Tag widmen wir der Kultur und besuchen
    das Schloss mit seinen 400 Jahren Baugeschichte
    und 700 Jahren Familiengeschichte. Bei der Führung sehen wir die Bauepochen vom kleinen Kirchlein über den gotischen Bauteil bis zum großen Barockhof. Im Anschluss haben Sie Zeit, sich den größten privaten Tierpark Österreichs anzuschauen. Nicht nur Wölfe, Zebras, Löwen, Schlangen und viele andere Tiere werden Sie dort bewundern können. Nach dem Mittagessen fahren wir auf dem 40 ha großen Stubenbergsee eine Runde mit dem Schiff. Über die Panoramastraße geht unsere Reise zurück.
    Ausflugskilometer: 90 km

  • Römerweinstraße mit dem Augustiner Chorherrenstift Vorau

    Römerweinstraße und Augustiner Chorherrenstift Vorau
    Vormittags sind wir im geistigen Zentrum der der Oststeiermark unterwegs, dem Augustiner Chorherrenstift in Vorau, und wir erleben dort eine Führung durch die Kirche, Sakristei und Bibliothek.
    Die hochbarocke und üppige Ausstattung der Kirche ist nicht alles, denn die Stiftsanlage hat auch noch die meisten Türme der Steiermark und ist
    deshalb auch besonders sehenswert. Über die Landstraße geht unsere Reise in die Weingärten um den Ringkogel. Bei einem Weinbauern verkosten wir
    Qualitätsweine und genießen den Ausblick ins Burgenland. Über 2000 Jahre gibt es diese Römerweinstraße bereits und so erfahren wir einiges über den Weinbau.
    Ausflugskilometer: 80 km

  • Eisenberger Weinstraße mit Bezirksstadt Oberwart

    Eisenberg mit Weinberg und Bezirkshauptstadt Oberwart
    Nach dem Frühstück fahren wir ins südliche Burgenland. Oberwart hat am Mittwoch den Wochenmarkt und das seit 160 Jahren.
    Es wird gustiert, gefeilscht und gekauft. Für die Ortsansässigen ist der Wochenmarkt ein Pflichtprogramm. Für alle Touristen ist es ein buntes Urlaubserlebnis.
    Nachmittags besuchen wir den Weinberg am Eisenberg, spazieren durch die Kellergassen, besuchen eine Buschenschank und genießen den Nachmittag.
    Ausflugskilometer: 90 km

Halbtagesausflüge

  • Blumenstraße

    Steirische Blumenstraße
    Wir besuchen einige der schönsten Blumendörfer Europas. In Mönichwald sehen wir einen eleganten Pfau, in Waldbach die Wasserspiele von Fritz Wiedner, in St. Jakob den Europark mit seinem Kräutergarten, und Wenigzell mit seinem Bankerlparadies. Bei der Heimfahrt sehen wir noch das Augustiner Chorherrenstift Vorau – ohne Führung.
    Ausflugskilometer ca. 80 km

  • Bucklige Welt

    Bucklige Welt – Land der tausend Hügel
    Am Nachmittag führt uns die Reise über Bad Tatzmannsdorf (Freilichtmuseum) nach Bernstein. Beim „Habetler“ schauen wir dem Meister über die Schulter, wie er den Edelserpentin (Halbedelstein) zu schmucken Gegenständen verarbeitet. Im Kaufladen bekommen wir einen Glücksstein als Andenken. Über den Rücken dieser Hügel geht unsere Reise über Bad Schönau und Hochneunkirchen zurück zum Hotel.
    Ausflugskilometer ca. 80 km

  • Therme Blumau

    Südliches Burgenland – Heiligenbrunn und Hunderwassertherme Bad Blumau
    Die Fahrt geht ins Südburgenland, von Pinkafeld und Oberwart vorbei nach Güssing und Heiligenbrunn, wo wir die Hundertjährigen Keller mit ihren strohgedeckten Dächern besichtigen. Am Jacobsbrunnen erklärt uns der Führer das Heilwasser. In einer Buschenschank verkosten wir die regionale Weinsorte Uhudler. Weiter geht die Fahrt zur Heiltherme Bad Blumau. Dort besichtigen wir die Anlage und haben  auch noch genügend Zeit für eine Kaffeepause.
    Ausflugskilometer ca. 120 km

  • Stoanihaus

    Größtes Almgebiet Europas  (1532 m über dem Meeresspiegel)
    Im größten zusammenhängenden Almengebiet Europas geht unsere Wanderung heute am Almochsen vorbei ins Hochmoor und eine Runde um den Teich.
    Bei der Latschenhütte gibt es die Möglichkeit, Kaffeeund Kuchen einzunehmen. Auf der Sommeralm machen wir eine Gipfelbesteigung. Dauer ca. 1 Stunde.
    Ausflugskilometer ca. 120 km

  • Höllental

    Höllental - Wasserschwemmen
    Höllental und Hubner's Gedenkstätte -
    die Fahrt führt uns über den Wechsel ins Pittental nach Reichenau an der Rax. Von dort führt eine Straße durch die Schlucht - das Höllental. In Nasswald sehen wir den Raxkönig und den Vater vom Nasswald. Wir bekommen eine Erklärung wie das Flößern vor sich gegangen ist. Dort bekommen wir auch einen Kaffee beim Raxwirt.
    Ausflugskilometer ca. 150 km

  • Mönichkirchen

    Steirisches Minimundus und Friedberg
    Im Erzherzog-Johann-Park in Mönichkirchen sehen wir, wie und wo Erzherzog Johann, der "steirische Prinz", gelebt und gewirkt hat. Auf einer Fläche von 4000 Quadratmetern dokumentiert man in ungewöhnlicher Weise, Kultur und Geschichte eines großen Habsburgers. Zurück in Friedberg beginnen wir mit unserer Stadtrunde, Kirche, Hoher Markt, Bayernbrunnen, THONET-Museum und schlussendlich wieder zurück zum Hauptplatz .
    Ausflugskilometer ca. 20 km

  • Bezirksstadt Hartberg

    Kultur in der Bezirkshauptstadt Hartberg
    In der Bezirkshauptstadt Hartberg erleben wir einen Kulturrundgang über den Bauernmarkt in den Schlossgarten und über die Einkaufsstraße auf den Hauptplatz mit der Kirche und der Apotheke und den spätromanischen Karner. Anschließend Kaffeepause.
    Ausflugskilometer: 50 km

  • Pinkafeld

    Pinkafeld - schönste Blumenstadt 2002
    und Bad Tatzmannsdorf
    Beim Rundgang besuchen wir das
    Heimatmuseum, die römischen Hügelgräber
    sowie die romanische Kirche und die Parkanlage, haben Zeit für einen Kaffee
    und genießen den Flair des Burgenlandes.
    In Bad Tatzmannsdorf sehen wir im Freilichtmuseum der burgenländischen Baukultur einige Objekte mit Strohdächern, ein Langhaus und den Ziehbrunnen, der diesen Landstrich prägt.
    Ausflugskilometer: 20 km

  • Oberwart

    Bezirkshauptstadt Oberwart
    Jeden Mittwoch findet der Wochenmarkt statt - hierher kommen sehr viele Menschen und kaufen bei den „Standln“ ein.
    Hier gibt es immer viel zu sehen und so verbringen wir den Nachmittag in dieser Grenzsoldatenstadt und EuroWart-Preisträger.
    Im Heimatmuseum erfahren wir die Geschichte dieser größten Wirtschaftsstadt des Burgenlandes.
    Ausflugskilometer: 40 km